Ein echtes Heimspiel …

erwartet die Uncoachabulls am kommenden Freitag (09. Oktober 2015), wenn sie um 20 Uhr den VfL Sindelfingen 2 in der heimischen Hermann-Hepper-Turnhalle begrüßen werden. Die Hepper-Halle, wie sie auch in Kurzform genannt wird, ist die Trainingshalle, die die Uncoachabulls bereits seit ca. einem Jahrzehnt begleitet. Genau an diesem Ort feilen und feilten die Tübinger Basketballer anhand praxisnaher Spielformen an ihrem Spiel.

Diesen Vorteil hoffen die Uncoachabulls für sich nutzen zu können. Natürlich ist es keine Garantie für einen Sieg, aber oft kann es schon helfen, wenn man die Gegebenheiten und die Feinheiten eines Spielfelds und der Gerätschaften kennt. Wobei man sich davon angesichts des sehr erfahrenen Gegners nicht blenden lassen darf. Die Mannschaft des VfL Sindelfingen 2 ist gespickt mit erfahrenen Leuten, die mit allen Wassern gewaschen sind und sich sicherlich nicht so leicht aus der Ruhe bringen lassen.

Zumal die Sindelfinger nach dem erfolglosen Saisonauftakt sicherlich auf Wiedergutmachung aus sind. Gegen den Neuling SV Pfrondorf 2 setzte es beim Auftakt in Sindelfingen eine knappe 45:47 Niederlage. Das ist natürlich bitte vor heimischem Publikum.

Die Uncoachabulls haben dagegen ihrerseits einen erfolgreichen Start in die Saison verzeichnen können. Beim 74:59 bei der Spvgg lief der Motor noch nicht ganz rund, aber dennoch rund genug, um den unangenehmen Gegner letztlich auf Distanz zu halten.

Man darf also gespannt sein, ob die Uncoachabulls den zweiten Saisonsieg einfahren können oder ob der VfL Sindelfingen die Überraschung schafft. Aufgrund der Duelle der letzten Jahre gehen die Uncoachabulls zumindest als Favorit in die Begegnung. Aber können sie diesem Anspruch auch Taten folgen lassen?

Spieltermin: 09. Oktober 2015, 20 Uhr, Hermann-Hepper-Turnhalle

Share this article

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.