Aufstiegsrunde wir kommen – die Mission geht weiter!!!

Im vorletzten und alles entscheidenden Spiel um den zweiten Platz in der Kreisliga Nord 2 traten am Sonntag, zu früher Stunde, um 11.00 Uhr die Schläfer beim Tabellennachbarn, den TVD Allstars zum Auswärtsspiel an. Die Ausgangslage war für die Schläfer klar. Ein Sieg und man wäre nicht mehr vom 2. Tabellenplatz zu verdrängen – bei einer Niederlage müsste man am letzten Spieltag auf Schützenhilfe von Weilheim hoffen. Da man sich darauf gar nicht erst einlassen wollte, trafen sich 11, teilweise noch müde, Schläfer um das Spiel zu gewinnen und die Aufstiegsrunde klar zu machen.

Der langjährige Marathonmann Gianni (170 Spiele in Folge für die Schläfer) musste aufgrund der Geburt seiner Tochter Emilia, welche am gleichen Morgen gesund geboren wurde, seine Teilnahme am wichtigsten Spiel der Hauptrunde kurzfristig absagen. Dafür kam aber Dr. Tsunami zu seinem 1. Einsatz in dieser Saison, dazu aber später mehr.

In der mit gut 20 Zuschauern besetzten Unihalle konnten die Schläfer, welche mit „Matze“, Jay, Daniel, Martin und Stoffel begannen, den Hochball für sich entscheiden und auch gleich unter dem Korb punkten. Im ersten Viertel war die Partie ausgeglichen und hatte in zwei aufeinanderfolgenden Dreiern von „Matze“ seine Höhepunkte. Hätten die Allstars nicht vier Freiwürfe verworfen, wäre es mit einem Unentschieden in die Viertelpause gegangen. So konnten die Schläfer ihre Führung aus der 9. Minute kontinuierlich ausbauen.

Auch im zweiten Viertel konnten die Schläfer in Form von Alex Bitzer die ersten Punkte verbuchen und der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 10 Punkte ausgebaut werden.

Wie in jedem Viertel starteten die Schläfer auch in die zweite Halbzeit mit einem Erfolgserlebnis und der Vorsprung konnte zwischenzeitlich bis auf 16 Punkte erhöht werden. Nachdem aber im dritten Viertel zu viel von außen „verschossen“ wurde, konnte dieses Viertel nur mit einem Punkt gewonnen werden.

Das letzte Viertel plätscherte so vor sich hin, da man die Allstars auch nicht mehr näher als auf 11 Punkte herankommen ließ und das Spiel letztendlich mit 12 Punkten gewonnen werden konnte. Erstes Highlight waren die ersten beiden Punkte für unseren Riesen Nicholai aus England. Leider konnte er den Zusatzfreiwurf nicht verwerten.

In den letzten beiden Minuten kam auch noch Dr. Tsunami, welcher auch auf familiäre Unterstützung von der Tribüne bauen konnte, auf seinen ersten Saisoneinsatz. In den knapp zwei Minuten spielte er seine gesamte langjährige Erfahrung aus, welche sich in einem Block, einem Steal und einem Offensivrebound ausdrückten. Leider kam er nicht dazu, dem noch Punkte hinzu zu fügen.

Als Fazit kann man sagen, dass alle 11 eingesetzten Spieler den Gameplan des Interimstrainerduos Martin und Nils bis auf die vielen 3er im dritten Viertel und die unterirdische Freiwurfquote von nur 50 % nahezu perfekt umsetzten und der Sieg auch in der Höhe verdient war.

Jedes Viertel konnte gewonnen werden, den Gegner hielt man in deren Halle unter 50 Punkten und man ließ lediglich einen Spieler der Allstars zweistellig punkten.

Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Alex im dritten Viertel, welcher aufgrund einer Bänderverletzung leider nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Danke an die zahlreichen Fans, welche die Schläfer hervorragend unterstützten.