Das Abenteuer Bezirksliga beginnt

Eine lange Zeit ist vergangen seit die Tübingen Uncoachabulls das letzte Mal in der Bezirksliga an den Start gingen. Es war in der Saison 2002/2003 und damals gingen die Tübinger Basketballer noch als die Schläfer vom Neckar auf Korbjagd. Den damaligen Teamnamen haben die Uncoachabulls erst kürzlich abgelegt, die ruhmreiche Zeit ist dagegen schon vor circa einem Jahrzehnt vorbei.

Nun wollen die Jungs des SV 03 Tübingen aber wieder beweisen, dass sie das Abenteuer Bezirksliga bestehen können. Ohne echtes  und ordentliches Training, dafür mit viel Herz, wollen die Uncoachabulls den sofortigen Wiederabstieg vermeiden. Insider behaupten zwar, dass durch die sehr spezielle Trainingsform der Neckarstädter vor allem eine stark ausgeprägte Spielpraxis vorhanden sei. Trotzdem darf davon ausgegangen werden, dass man gegen die erfahrenen Kontrahenten bis zum letzten Spiel kämpfen muss, um das Saisonziel Nichtabstieg zu erreichen.

Als erstes dürfen die „Untrainierbaren“ mit einem Heimspiel gegen die BSG Nordschwarzwald Titans loslegen. Das Spiel wird am 5. Oktober 2013 um 15 Uhr in der heimischen Uhlandhalle ausgetragen werden. Ein denkbar dankbarer Auftakt, denn es ist immer schön, den Aufbruch in neue Abenteuer zuhause beginnen zu können. Mit hoffentlich zahlreichen Fans im Rücken möchten die Unistädter möglichst mit den ersten 2 Punkten in die Saison starten.

Ob dies gelingen wird, steht noch in den Sternen. Ganz unschlagbar ist der Gegner aber, aus eigener Erfahrung, nicht. In der vergangenen Saison gastierten die damals noch als KKC Titans Freudenstadt (aka Croatia Freudenstadt) bekannten Kontrahenten in der ersten Pokalrunde in Tübingen. In der Hermann-Hepper-Turnhalle lieferten sich beide Teams eine fast schon epische Schlacht, aus der die Tübinger als glückliche Sieger hervorgingen. An diesem ruhmreichen Erfolg möchten die Uncoachabulls natürlich wieder anknüpfen.

Es ist aber nicht ganz klar, wen die Basketballer des SV 03 am kommenden Samstag in der Uhlandhalle genau empfangen dürfen. Nach dem Zusammenschluss von Croatia Freudenstadt mit der BSG Nordschwarzwald könnten sich auch einige junge Talente in den Reihen der Gäste befinden. Da müssen sich die Gastgeber und die Zuschauer dann aber einfach überraschen lassen.

Lasst die Spiele beginnen!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.