Die langersehnte Verstärkung auf der Point Guard Position ist da

Die Tübingen Uncoachabulls gehen am 04.10.2014 in ihre zweite aufeinanderfolgende Bezirksliga-Saison. Hinter den Kulissen war es ein ereignisreicher Sommer, da das Management alle Hände voll zu tun hatte etliche Verträge zu verlängern. Die gute Nachricht ist, dass voraussichtlich alle Spieler auch in der nun anstehenden Saison am Start sein werden. Und nicht nur das. Auch eine Neuverpflichtung kann nun kurz vor Saisonstart vermeldet werden.

Für die Point Guard Position wurde ein Tübinger Eigengewächs in den Kader aufgenommen. Es handelt sich dabei um den 20jährigen Valentin Schagerl. Vali, wie er gerne genannt wird, ist in der Universitätsstadt Tübingen geboren und spielt bereits – mit einer kleinen Ausnahme – seit ca. 10 Jahren für den SV 03 Tübingen. Vergangene Saison war er für das Landesliga-Team tätig und erzielte in 18 Spielen 1,3 Punkte pro Partie. Allerdings ist seine Verpflichtung nicht vorwiegend aus Scoring-Gründen relevant. Vielmehr ist es wichtig, dass endlich ein junger und hungriger Point Guard gefunden wurde, der die wenigen Stammkräfte auf dieser Position entlasten kann.

„Vali ist ein echter Tübinger, hat den Mut auch mal einen riskanten Pass zu spielen und ist für einen so jungen Spieler sehr gefestigt und sicher in seiner Spielweise“, freut sich Spielertrainer Gianni Greco bereits auf seinen Neuzugang. Möglich wurde dieser Deal mit dem 1,83 Meter großen Aufbauspieler durch das Engagement eines Vermittlers, der namentlich nicht genannt werden möchte.

Die Tübingen Uncoachabulls sind guter Dinge in Vali Schagerl das richtige Puzzlestück gefunden zu haben, das gerade auf dieser Position gefehlt hatte. Herzlich Willkommen und viel Erfolg und Gesundheit!

[wpsr_socialbts]

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.